Kontakt
Sanitär Tempel
Ludwigstr. 52-54
64367 Mühltal-Traisa
Homepage:www.sanitaer-tempel.de
Telefon:06151 147744
Fax:06151 145627

Badezimmer

Sommerpreise für Holzpellets im Juli

Nur 5 Prozent Mehrwertsteuer auf Presslinge

Text und Grafiken: Deutsches Pelletinstitut GmbH und DEPV

Die zweite Jahres­hälfte startet mit günstigen Sommer­preisen für Holz­pellets. Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) beträgt der Preis für die Press­linge im Juli 225,34 EUR/Tonne (t) (Abnahme 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Juni und 4,8 Prozent weniger als im Juli 2019. Der Preis­rück­gang ist auch durch die Mehrwert­steuer­senkung beeinflusst. Zuletzt waren Pellets im September 2016 günstiger. Der Kilopreis liegt bei 22,53 Cent, eine Kilowatt­stunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,51 Cent. Da Heizöl ebenfalls im Preis gesunken ist, besteht ein Preis­nachteil von 8,5 Prozent. Zu Erdgas halten Pellets einen Preisvorteil von knapp 29 Prozent.

„Pellets sind im Sommer am günstigsten“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. „Das liegt an der guten Roh­stoff­ver­sorgung und der geringeren Nachfrage bei größeren Verbrauchern. Dazu kommt in diesem Jahr die Senkung der Mehr­wert­steuer für den klima­freundlichen Brenn­stoff von 7 auf 5 Prozent.“ Auch im 10-Jahres­durch­schnitt punkten Pellets mit stabil niedrigen Preisen. Der lang­jährige Preis­vorteil von knapp 30 Prozent zu Heiz­öl wird sich in Zukunft auch durch die CO2-Abgabe für fossile Brenn­stoffe fortsetzen, prognostiziert der Branchen­experte. Bei der Bestellung sollte auf hoch­wertige Ware geachtet werden. Ein gutes Erkennungs­zeichen ist das ENplus-Siegel. Zertifizierte Pellet­händler listet die Webseite www.enplus-pellets.de.

Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

Regionalpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Juli 2020 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Süddeutschland sind Pellets wie schon im Juni mit 222,65 EUR/t am günstigsten. Es folgen fast gleichauf Mitteldeutschland mit 225,67 EUR/t und Nord-/Ostdeutschland mit 225,89 EUR/t.

Größere Mengen (26 t) wurden im Juli 2020 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 210,13 EUR/t, Mitte: 211,45 EUR/t, Nord/Ost: 210,51 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index

Der DEPV-Preisindex wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang